Lesemonat

Mein Lesemonat Januar 2018

War nicht eben noch Silvester? Wie jetzt ist schon Februar? Wann ist das den passiert? Na gut, wenn der Januar schon vorbei ist, dann hier mein Lesemonat Januar.

Lesestatistik für Januar

Gelesene Bücher: 5
Gelesene Seiten: 1963
Durchschnittliche Bewertung: 4 Flammen

Gelesene Bücher im Januar

Der schwarze Thron – Die Schwestern von Kendare Blake habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen und natürlich sofort angefangen. Beendet habe ich es allerdings erst im Januar, deshalb kommt es jetzt hier im Rückblick für Januar. In diesem Buch geht es um drei Schwester, Katharine, Arsione und Mirabella, sie sind die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat eine andere Fähigkeit und wenn sie 16 Jahre alt sind haben sie ein Jahr Zeit einander umzubringen und dann als letzte überlebende den Thron zu besteigen. Ich habe dieses Buch unglaublich gefeiert. Die Geschichte war die ganze Zeit über spannend und aus der Sicht von verschiedenen Charakteren erzählt. Das Ende war sehr überraschend und macht definitiv Lust auf mehr. Ich werde wohl bald den zweiten Band lesen müssen. Der schwarze Thron – Die Schwerstern bekommt von mir glatte 5 Flammen.

Als nächstes folgte im Januar ein Rereed und zwar von der Selection Trilogie von Kiera Cass. Ich weiß eigentlich ist es eine 5 bändige Reihe, aber bei meinem Rereed habe ich nur die ersten 3 Teile um America nochmal gelesen. In diesen Büchern geht es um America Singer die zusammen mit 34 anderen Mädchen für das Casting ausgewählt wurde. Die Gewinnerin des Castings bekommt einen Mann, den Prinzen Maxon, und eine Krone. Doch die ganze Zeit über weis America nicht was sie eigentlich will. Kann sie wirklich eine Prinzessin sein? Hat sie wirklich das Zeug dazu? Will sie Maxon überhaupt? Oder schlägt ihr Herz doch für jemand anderen? Ich habe die Bücher schon beim ersten Lesen geliebt und liebe sie auch nach dem dritten Mal lesen noch immer. Also 4 Flammen an jedes der 3 Bücher.

Das Letze Buch im Januar war dann ebenfalls ein Rereed. Gebrochen von Gina Pietsch habe ich bereits zum zweiten Mal gelesen. Es geht um Emma. Emma hat in der Vergangenheit viele schlimme Dinge erlebt. Sie wurde vergewaltigt, sie wurde gemobbt, sie hat sich selbst verletzt, sie hat versucht sich umzu ringen. Dieser Roman handelt davon was danach passiert. Sie ist mit ihrer Familie in eine neue Stadt gezogen, geht auf eine neue Schule. Doch die Angst und die Unsicherheit bleiben. Wird sie ihren Weg zurück in ein glückliches, ein normales Leben finden? Auch wenn die Thematik schrecklich ist, ich mochte das Buch. Obwohl ich Emmas Handlungen teilweise recht unlogisch fand und auch manche Szenen richtig unrealistisch waren. Das Buch ist gutgeschrieben und hat 4 Flammen von mir bekommen.

Das wars auch schon mit dem Lesemonat für Januar. Kennst du eines dieser Bücher oder sogar mehrere? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen