Rezension

Magie der Namen von Nicole Gozdek

Inhalt

In dem Land Mirabortas entscheidet allein dein Name über dein Aussehen, dein Vermögen und deinen Beruf, denn ihnen wohnt eine unsterbliche Magie inne. Aus diesem Grund haben Kinder bis sie 16 sind keinen Namen sondern nur Nummern. In diesem Buch geht es um Nummer 19. Das Buch beginnt mit der Zeremonie bei der die Nummern ihre Namen erfahren. Nummer 19 war, obwohl eigentlich alle Nummern gleich sind und keine besser ist als eine andere, immer ein Außenseiter gewesen.
Deshalb hofft er das er einen großen Namen bekommt und endlich von allen beachtet und bewundert wird. Doch dann passiert etwas unglaubliches, er bekommt den Namen Tirasan Passario und keiner kennt diesen Namen. Alle  die jetzt ihren Namen erhalten haben machen sich auf den Weg nach Himmelstor der Hauptstadt um sich im großen Namensarchiv als Träger ihres Namens eintragen zu lassen und ihren Besitz einzusehen. So macht sich auch Tirasan auf den Weg nach Himmelstor, in der Hoffnung dort zu erfahren wer er ist. Unterwegs schließen sich ihm Rustan, Baro, Allira und Nelia an, vor allem zwischen Tirasan und Baro bestehen am Anfang große Spannungen, doch die gefährliche Reise schweißt die Gruppe zusammen.
Schreibstil
Der Schreibstil von Nicole Gozdek hat mir sehr gut gefallen. Er ist sehr flüssig, leicht zu lesen und ohne große Schnörkel.

Charaktere

Tirasan hat seine Schwächen, allerdings auch seine Stärken und es ist schön ihm im Verlauf der Geschichte dabei zu zusehen wie er sich entwickelt und langsam erkennt wer er ist.

Rustan hat es einem leicht gemacht ihn zu mögen. Er beschützt Tirasan, wenn Baro gemein zu ihm ist und hilft ihm sehr die Reise zu überstehen und auf der Suche nach Antworten.

Baro hat schon als sie noch Nummern waren auf Tirasan herum gehackt. Und es fühlt sich so an als hätte Nicole Gozdek sich große Mühe gegeben das man diesen Charakter nicht mag. Er ist gemein und es scheint ihm Spaß zu machen, allerdings macht auch dieser Charakter eine schöne Entwicklung durch und ich hab ihn im Laufe der Geschichte mögen gelernt.

Allira wird als blond und sehr hübsch beschrieben und wirkt am Anfang wie die Personifizierung aller Vorurteile gegenüber Blondinen. Sie ist hübsch und setzt das auch ein um zu bekommen was sie will, aber sie ist auch ein bisschen blöd und scheint einige offensichtliche Dinge nicht so ganz zu verstehen.

Nelia ist unscheinbar und zurückhaltend, doch als Magierin hat sie Kräfte deren Umfang sie selbst noch nicht ganz begreifen kann.

Bibliographische Daten

Verlag: IVI
ISBN: 978-3-492-28129-4
Preis: 9,99 € (D)
Website des Verlags

Fazit

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, vom ersten Satz an war ich gefesselt und hab es verschlungen. Ich fand es schön der Gruppe zu zusehen wie sie einander trotz aller Unterschiede und Streitigkeiten kennen und schätzen lernen. Auch das Weltdesign hat mir wirklich gut gefallen, die Autorin hat sich am Anfang viel Zeit genommen um ihre Welt zu erklären und durch die Reise einmal quer durch Mirabortas lernt man auch viele Städte sehr genau kennen. Allerdings mochte ich das Ende nicht so besonders es ging alles so schnell und irgendwie wirkte es als hätte Nicole Gozdek noch viele Ideen gehabt aber keine Zeit sie auszuarbeiten und so kommt das Ende doch recht plötzlich. Allerdings hat der Verlag bereits angekündigt das es eine Fortsetzung geben wird und ich bin sehr gespannt ob sie es schafft die ganzen losen Enden wider zusammen zu fügen.

Trotzdem bekommt das Buch Magie der Namen von mir 5 Flammen, ich hab es wirklich gerne gelesen und es ist eine absolute Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen