Rezension

Tintenherz von Cornelia Funke

Das Vorlesen von Büchern ist eine Kunst, wer sich darauf versteht kann nur mit seiner Stimme Bilder erschaffen und den Zuhörer ganz in die Geschichte eintauchen lassen. Doch manchmal wenn jemand ein besonders guter Vorleser ist, kann er die Figuren aus den Büchern lebendig werden lassen.

Inhalt

Eines Nachts steht ein seltsamer Mann vor dem alten Haus in dem Meggie mit ihrem Vater Mo lebt. Er unterhält sich mit dem Mann als würde er ihn schon lange kennen. Sein Name ist Staubfinger und er warnt Mo vor Capricorn. Keiner der Namen kommt Meggie bekannt vor. Doch noch in der selben Nacht fliegen die drei nach Italien. Als Mo verschwindet erfährt Meggie nach und nach der er einige Geheimnisse vor ihr verborgen hat. Zum Beispiel warum er ihr nie vorgelesen hat oder was wirklich mit ihrer Mutter geschah die verschwand als Meggie drei Jahre alt war.

Auf der Suche nach Mo wird Meggie von dem grausamen Capricorn gefangen genommen. Da bekommt sie erste Antworten auf ihre Fragen, auch auf die Frage warum Mo gefangen genommen wurde. Capricorn möchte etwas von ihm. Ein Buch. Ein ganz besonders Buch, „Tintenherz“. Es dauert eine Weile bis Meggie erfährt was an diesem eigenlich normalen Buch so besonders ist. Vor vielen Jahren hat Mo Capricorn und Staubfinger aus dem Buch „herausgelesen“.  Doch Capricorn will nicht nur das Buch, er will auch Mo den er „Zauberzunge“ nennt. Ein wahrgewordener Albtraum, ein zum Leben erwachtes Buch. In einem dunklen Kampf zwischen Realität und allzu realer Fiktion wird Meggie zur Schlüsselfigur.

Meinung

Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Man merk der Wortwahl an das das Buch für Kinder geschrieben wurde, das finde ich aber nicht schlimm. Die Geschichte war etwas vollkommen neues. Ich habe noch nie zuvor etwas ähnliches gelesen. Figuren die durch das Vorlesen einer Geschichte aus dem Buch in diese Welt kommen, Vorlesen wird zur Magie. Es war unglaublich spannend und die Ereignisse überschlagen sich nur so. Trotzdem hatte ich nie das Gefühl das etwas fehlt oder das das Tempo zu schnell wird.

Ich finde an diesem Buch einfach keine Kritikpunkte, deshalb bekommt es 5 Flammen.

Fazit

Ich habe das Buch bereits mehrfach gelesen, ich hab als Kind den Film gesehen und insgeheim hatte ich mir auch immer gewünscht Figuren aus meinen Lieblingsbüchern zu holen. Mit ihnen befreundet zu sein. Auch wenn es ein Kinderbuch ist, kann man es auch gut lesen wenn man schon Erwachsen ist. Eine Gesichte die den Leser so in ihren Bann zieht und ihn nicht mehr los lässt muss man einfach gelesen haben, oder?

Bibliographische Daten

Autor: Cornelia Funke
Verlag: Dressler
ISBN: 978-3-7915-0465-0
Preis: 20,00 €

Kennst du das Buch? Schreib mir gerne in die Kommentare wie es dir gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen