Rezension

Bookless – Wörter durchfluten die Zeit von Marah Woolf

Das Archiv der Londoner Nationalbibliothek, sprechende Bücher, Bücher deren Texte verschwinden.
Die Welt der Worte ist in großer Gefahr und ein Mädchen das alles auf Spiel setzt um die Bücher zu retten.

Inhalt

Die 17-jährige Weise Lucy trägt schon ihr ganzes Leben ein ungewöhnliches Mal an ihrem Handgelenk, ein kleines Buch aus weißen Linien. Seit sie denken kann hört sie die Stimmen der Bücher in ihrem Kopf, doch bei ihrem Praktikum in der Londoner Nationalbibliothek führen die Bücher sie zu einem leeren Buch. Nach und nach stellt sie fest, dass nicht nur dieses Buch verschwunden ist, sondern das mehrere Bücher fehlen. Doch niemand kann sich an diese Bücher erinnern, also scheidet ein Diebstahl aus, was ist es dann das den Büchern zugestossen ist? Langsam begreift Lucy, das die Welt der Worte, die sie überalles liebt, in großer Gefahr ist. Und der attraktive Nathan de Tremaine von dem Lucy sich unwiderstehlich angezogen fühlt scheint irgendetwas damit zu tun zu haben.

Meinung

Ein Buch über Bücher und die Liebe zum lesen, wie könnte ein Büchernarr wie ich es nicht lieben? Mit Lucy konnte ich mich sofort identifizieren, in vielen Punkten sind die Leute, die Bücher lieben, sich eben sehr ähnlich. Die zweite Hauptfigur, Nathan de Tremaine, ist schon deutlich schwieriger zu durchschauen, einerseits ist er sehr kühl und berechnend, andererseits jedoch ist er sehr verletzlich. Das Buch ist schnell und flüssig in der dritten Person geschieben. Die Geschichte wird abwechselnd aus verschiedenen Sichten erzählt, hauptsächlich aus der von Lucy, allerdings auch aus der Sicht von Nathan, seinem Großvater Batiste und Lucys Freunden Marie, Jules und Colin. An manchen Stellen fand ich den Perspektivenwechsel etwas verwirrend, im großen und ganzen aber gut umgesetzt.

Fazit

Ganz klare Leseempfehlung. Allein für die Idee würde ich schon 5/5 Flammen vergeben und die Umsetzung war einfach der Wahnsinn. Deswegen hat das Buch natürlich 5 Flammen bekommen.

Bibliographische Daten

Autor: Marah Woolf
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-8415-0486-9
Preis: 8,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen