Neuzugänge Mai 2020

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen im Jahr 2020 nicht so viele Bücher zu kaufen oder zumindest nur so viele Bücher zu kaufen wie ich auch lese. Am Jahres Anfang sah das alles auch ganz gut aus, aber in der letzten Zeit läuft das überhaupt nicht mehr. Heute zeige ich euch meine Neuzugänge im Mai.

Noch im April, habe ich beim Drachenmond Verlag signierte Bücher bestellt. Es hat aber dann bis Mai gedauert, bis sie angekommen sind. Insgesamt waren sechs Bücher in dem Paket.
Das erste Buch, hatte ich vorbestellt und das war auch der Hauptgrund, warum die Bestellung so lange gedauert hat. Passend zum Jubiläum vom Erscheinen des ersten Bandes, ist jetzt der Sammelband der Die dreizehnte Fee Trilogie von Julia Adrian erschienen. Ich habe die Reihe zwar schon als Hörbuch gehört, aber ich wollte sie gerne auch als print Version haben. In dieser Trilogie geht es um die dreizehnte Fee, die böse Königin. Tausend Jahre hat sie den Dornröschenschlaf geschlafen, jetzt ist sie erwacht und sinnt auf Rache. Mit einem geheimnisvollen Hexenjäger beginnt sie eine tödliche Jagd durch eine ihr fremdgewordene Welt .
Weil mir Die dreizehnte Fee so gut gefallen hat, habe ich auch Julia Adrians zweite Trilogie als Sammelband bestellt, Winters zerbrechlicher Fluch. Im groben ist die Geschichte ein Cinderella Retelling, doch es geht in erster Linie nicht um Cinderella, sondern um Mary. Eigentlich sollte Mary die Ehefrau von Prinz Duncan und damit die Königin von Maywater werden. Doch dann taucht Cinderella auf dem Ball auf und stiehlt das Herz des Prinzen. Als Cinderella am Ende der Nacht verschwindet bleibt nur ein gläserner Schuh als Beweis für ihre Existenz und Mary bekommt eine zweite Chance.
Außerdem hab es eine Signieraktion für die Bücher von Ana Woods, die schon lange auf meiner Wunschliste standen. Deshalb war das die Gelegenheit mir die Fallen Queen Trilogie zu kaufen.  Auch das ist ein Märchenretelling, von Schnewittchen. Allerdings ist der Klappentext ziemlich kurz und recht viel mehr weis ich über die Geschichte nicht. Das macht aber nichts, ich möchte es trotzdem sehr gerne lesen und freue mich schon darauf.
Das letzte Buch der Bestellung war Aschenputtel und die Erbsen-Phobie von Nina MacKay, der zweite Teil der Hipster-Märchen Reihe. Ich habe mir den ersten Teil gekauft, nach dem ich Plötzlich Banshee von ihr gelesen hatte und dieses Märchen Retelling sehr gut klang. Dann erschien der dritte Teil und ich wollte ihn gerne siegniert haben und habe ihn vorbestellt. Jetzt habe ich mit endlich den zweiten Teil gekauft und kann die Reihe dann endlich lesen, wenn im Juli der vierte Band erscheint.

Dann hatte ich beschlossen im Mail keine Bücher mehr zu kaufen, aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

In der Facebook Lesegruppe, in der ich Mitglied bin hat das Buch, Die Chroniken von Alice – Finsternis im Wunderland von Christina Henry die Abstimmung für das Monatsbuch für Juni gewonnen. Der Klappentext klang großartig und hat mich an das Spiel Alice Madness Returns erinnert, deshalb wollte ich gerne mitlesen. Als ich dann im Buchladen war und es dort im Regal stand, konnte ich einfach nicht anders und musste es mitnehmen. Es ist wie man sich anhand des Titels schon denken kann ein Alice Retelling, doch sehr viel düstere als man Alice im Wunderland eigentlich kennt. Alice wird von allen verrückt gehalten und ist deshalb in einem düsteren Hospital gefangen, seit zehn Jahren. Sie weis nicht warum sie indem Hospital ist und auch nicht warum sie von Albträumen von einem Mann mit Kaninchenohren gequält wird. Zusammen mit ihrem Freund Hatcher, ein geisteskranken Axtmörder, flieht sie während einem Feuer aus dem Hospital. Doch mit ihnen entkommt ein dunkles Wesen aus den Tiefen des Irrenhauses und jagt sie.  Alice muss das Ungeheuer besiegen um die Wahrheit über sich herauszufinden und auch was das weiße Kaninchen ihr angetan hat.
Eigentlich war ich im Buchladen, weil ich zwei ganz bestimmte Bücher kaufen wollte. Als ich keines der beiden Bücher bekommen habe war ich etwas enttäuscht und vermutlich aus Frust habe ich noch ein anderes Buch von meiner Wunschliste mitgenommen. Komisch, alles chemisch! von Dr. Mai Thi Nguyen-Kim ist zwar eher ein Sachbuch als ein Roman, aber da ich selbst eine chemische Ausbildung habe und ich die Autorin gerne mag, will ich das Buch unbedingt lesen.
Die beiden Bücher wegen denen ich eigentlich Buchlanden war, habe ich dann vorbestellt und konnte sie am Tag danach abholen.
Zum einen war das Die Unsterblichkeit der Henrietta Lacks von Rebecca Skloot. Auf dieses Buch wurde ich aufmerksam, als es auf Facebook jemand in einer Gruppe vorgestellt hat. Dieses Buch ist eine Biographie von Henrietta Lacks, die 1951 an Krebs starb. Vor ihrem Tod haben die Ärzte ihr eine Zellprobe entnommen, aus der die erste „unsterbliche“ Zelllinie kultiviert wurde. Der HeLa Zelllinie verdanken wir wir ein paar der größten Medizinischen Erfolge, einen Impfstoff gegen Kinderlähmung, Krebsmedikamente und Fortschritte in der Genforschung.  In diesem Buch wird die Lebensgeschichte von Henrietta Lacks erzählt und auch der unvergleichliche Medizinische Fortschritt aufgezeigt, den wir ihren Zellen zu verdanken haben. Da ich an einer Universität mit Krebszellen arbeite, habe ich selbst auch schon mit HeLa Zellen gearbeitet, doch wie ich vorhin schon mal gesagt habe, habe ich eigentlich eine chemische Ausbildung, deshalb fehlt es mir an manchen Stellen an biologischem Background, den ich mir erst aneignen muss. Diese Geschichte über eine Zelllinie mit der ich selbst schon gearbeitet habe finde ich dementsprechend sehr interessant und ich bin gespannt, was ich von diesem Buch alles lernen und mitnehmen werde.
Das letze Buch, das im Mai einziehen durfte, war das zweite Buch, das ich bestellt hatte. Eigentlich wollte ich es in einer Leserunde lesen,  aber leider kam die kurzfristig doch nicht zustande. Also werde ich Tick Tack von Megan Miranda einfach alleine lesen, das ist auch nicht schlimm. In diesem Psychothriller geht es um Nic, die vor zehn Jahren von einem auf den anderen Tag ihre Heimatstadt verlassen hat. Ihre beste Freundin von Corinne verschwand damals spurlos und die Erinnerungen an diese Nacht haben sie nie losgelassen. Dann bekommt sie eine geheimnisvolle Nachricht und Nic kehrt zurück in das kleine von Wäldern umgebene Städtchen um herauszufinden was in dieser Nacht damals wirklich geschehen ist. Doch noch am selben Abend verschwindet noch ein Mädchen und dieses Mädchen hat Nic und ihren Freunden damals ein Alibi gegeben. Vor allem im Hinblick auf den Untertitel Wie lange kannst du lügen? bin ich sehr gespannt auf diese Geschichte und werde sie hoffentlich bald lesen.

Das waren die zehn Bücher, die im Mai bei mir einziehen durften und ich freue mich auf alle. Kennt ihr eines der Bücher? Habt ihr vielleicht sogar schon eines davon gelesen? Verratet es mir gerne in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.